Hier meine Erfahrungen und meine Meinung zur Apple Alu Tastatur mit Ziffernblock (Modell A1243 bzw. MB110D/A), die ich bereits in Tastaturen, erster Teil erwähnte.

Apple Alu A1243 Tastatur von oben

Apple Alu A1243 Tastatur (Anklicken zum Vergrößern)

Die Apple Alu-Tastatur habe ich ursprünglich gebraucht gekauft, als Ergänzung zu meinem MacBook, das keinen Zahlenblock hatte. Es hat sich lange Zeit bewährt, mit seinem präzisen Anschlag und seiner geringen Lautstärke. Auch an meinem iMac kam es zum Einsatz.

Dann kam die Zeit des Homeoffice, in der ich es deutlich intensiver benutzen mußte, vor allem auch für Programmieraufgaben. In dieser Situation machte es sich schmerzhaft bemerkbar, daß wichtige Symbole - „[]|{}\˜“ - nicht aufgedruckt waren. Der Augenblick, sich mit seinen Stärken und Schwächen noch einmal neu auseinanderzusetzen.

Für ein Full-Size-Keyboard, mit sauber abgesetztem Cursor- und Zehner-Block, ist es sehr kompakt. Die Ränder sind schmal gehalten, aber alle Tasten haben die normale Größe. Sie sind gut zu treffen, und die flachen, nur leicht abgerundeten quadratischen Tastenkappen sind auch freundlich zu den Fingern. Wie man auf Youtube hören kann, ist sie auch sehr leise.

Die wichtigsten Punkte:

+ Klarer Druckpunkt
+ Leise  
+ Gute Qualität
+ Caps-Lock-Taste mit eingebauter LED
+ USB-Hub
= Flach
= Verhältnismäßig kompakt
- Keine Markierungen von Sonderzeichen, kein Platz, um welche anzubringen
- Geringer Hub
- Spacebar manchmal laut
- Festes Kabel
- Neigung fix

Ergebnis: Die Alu-Tastatur war nicht ohne Grund lange meine Standard-Tastatur. Größte Kritikpunkte sind die fehlenden aufgedruckten Sonderzeichen und der bauart-bedingte geringe Hub. Ansonsten passt alles - leise, gut bedienbar, hohe Qualität; über das feste Kabel und die mangelnde Verstellbarkeit kann man hinwegsehen.



Themen: Hardware Tastaturen Tests Apple